Jobs & Karriere bei Clewing und Partner

Unsere neuen Stellenangebote:

Berater im Bereich Qualitätsmanagement (m/w/d)

Referenten im Bereich Qualitätsmanagement (m/w/d)

Mitarbeiter im Vertrieb (m/w/d)

 

Sie interessieren sich für einen bestimmten Bereich oder eine bestimmte Position bei der Clewing plus GmbH & Co. KG – aber es ist derzeit keine oder keine passende Stelle ausgeschrieben?

Dann können Sie sich gerne bei Herrn Michel Kleinhans per E-Mail initiativ bewerben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Clewing plus GmbH & Co. KG
Herr Michel Kleinhans
E-Mail: michel.kleinhans@clewing-partner.de
Tel.: 0345/ 681 272 16

Jobs & Karriere bei Clewing und Partner2022-08-16T15:47:49+02:00

Erleichterte Durchführung von Patientenbefragungen

Die DIN EN ISO 9001:2015 schreibt vor, dass regelmäßige Befragungen der Patienten zur allgemeinen Zufriedenheit durchgeführt werden sollten.

Um den Praxismitarbeitern den Dokumentations- und Auswertungsaufwand abzunehmen, können Sie Ihre Patientenbefragungen ganz einfach online auf der Website der KBV durchführen.

Dort werden die Patientenbefragungen automatisch ausgwertet. Die Patienten können die Bewertungsbögen direkt online oder bei Ihnen in der Praxis abgeben.

Link zur Erstellung der Patientenbefragung: https://befragung.kbv.de/praxis/manage/start.xhtml

Erleichterte Durchführung von Patientenbefragungen2022-08-01T10:17:20+02:00

Wichtiger Hinweis: Telefonische Erreichbarkeit derzeit eingeschränkt

Wichtiger Hinweis: Telefonische Erreichbarkeit derzeit eingeschränkt

Aufgrund technischer Probleme ist unsere telefonische Erreichbarkeit zurzeit leider teilweise eingeschränkt.
Wir bitten Sie daher, uns per Mail vorab zu kontaktieren, damit wir Sie umgehend zurückrufen können.
Entschuldigen Sie die Unannehmlichkeiten und vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wichtiger Hinweis: Telefonische Erreichbarkeit derzeit eingeschränkt2022-07-20T09:46:55+02:00

Änderung der Patienteninformatonen zum Datenschutz

Änderung der Patienteninformationen zum Datenschutz

Wie Sie bereits schon erfahren haben, wurde die Röntgenverordnung, am 31. Dezember 2018, durch die Strahlenschutzverordnung ersetzt.

Holen Sie sich jetzt hier Ihre neuen Patienteninformationen zum Datenschutz: FB Aushang Datenschutz

Änderung der Patienteninformatonen zum Datenschutz2022-04-26T10:13:09+02:00

Empfehlung der BAuA zu Schutzmasken im Zusammenhang mit COVID-19

Empfehlung der BAuA zu Schutzmasken im Zusammenhang mit COVID-19

Stand 03.04.2020

Mit diesem Dokument: Übersicht als pdf-Download können Sie sich einen Überblick über die verschiedenen Schutzmasken und deren Anwendug verschaffen.

Eine allgemeingültige „Corona Atemschutzmaske“ gibt es nicht. Hier unterscheiden sich die Anforderungen von medizinischem Personal und privaten Nutzern teilweise deutlich.

Empfehlung der BAuA zu Schutzmasken im Zusammenhang mit COVID-192020-09-21T14:01:00+02:00

Röntgenverordnung entfällt zum 01.01.2019

Was sich damit ändert:

  • Bis zum 31. Dezember 2018 ausgestellte Fachkundebescheinigungen gelten fort, bestandene Kurse gelten fort.
  • Die jährlichen Unterweisungen der Mitarbeiterinnen im Umgang mit Röntgen und Lasereinrichtungen sind auch weiter jährlich durchzuführen.
  • Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) und die Strahlenschutzverordnung (StrlSchV) sind ständig zur Einsicht verfügbar zu halten – elektronisch genügt. Dazu wurde die Liste der auslegepflichtigen Gesetze aktualisiert. Nehmen Sie diese bitte zu Ihren Unterlagen.
  • Die Aufgaben und Verantwortlichkeiten des ehem. Röntgenbeauftragten, ab 2019 Strahlenschutzbeauftragten, sind gleich geblieben. Seine Rechte wurden gestärkt.
  • Jede Praxis die ein Röntgengerät betreibt, benötigt eine Sicherheitsanweisung. Sofern eine solche noch nicht vorhanden ist, sollte sie kurzfristig erarbeitet werden. Eine umfassende Vorlage finden Sie beim Fachverband für Strahlenschutz.
Röntgenverordnung entfällt zum 01.01.20192020-09-21T14:09:41+02:00

Änderung des Mutterschutzgesetzes!

Änderung des Mutterschutzgesetzes!

Die Gefährdungsbeurteilung Mutterschutz ist seit Inkrafttreten des neuen Mutterschutzgesetzes (MuSchG) s.u. am 01.01.2018 für jeden Arbeitsplatz verpflichtend. Die Übergangsfrist für den Nachweis dieser Beurteilung ist am 31.12.2018 abgelaufen.
Im Rahmen der Gefährdungsbeurteilung muss geprüft werden, ob es mögliche Gefährdungen für Schwangere oder stillende Mütter gibt. Ziel ist es, sich bereits vor Eintreten der Schwangerschaft einer Angestellten sich über die Risiken und den Umgang damit im Klaren zu sein. Ein wichtiges Thema dabei sind Beschäftigungsverbote und Risikobehaftete Tätigkeiten. Eine feste Vorgabe für die schwangerschaftsspezifische Gefährdungsbeurteilung gibt es nicht.

Änderung des Mutterschutzgesetzes!2022-01-13T12:16:24+01:00

Neue Anforderungen an den Datenschutz ab Mai 2018

Wann Sie für Ihre Praxis einen Datenschutzbeauftragten benötigen.

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union in Verbindung mit der Neuregelung des BDSG wird neu geregelt. Die neue Datenschutz-Grundverordnung gilt ab dem 25. Mai 2018. Eine Änderung ergibt sich aus den Erwägungsgrund 91* DSGVO. Ab Mai 2018 ist die rechtliche Situation dann wie folgt:

  • Einzelpraxen unter 10 Beschäftigten müssen weiterhin keinen Datenschutzbeauftragten benennen. (wie bisher)
  • Gemeinschaftspraxen unabhängig von der Zahl der Beschäftigten müssen einen Datenschutzbeauftragten benennen. Dazu sind auch Medizinische Versorgungszentren zu zählen (neu)
  • Praxisgemeinschaften mit weniger als 10 Beschäftigten ist zu empfehlen, einen Datenschutzbeauftragten zu benennen. Auch überörtliche Bebrufsausübungsgemeinschaften sind davon betroffen.
  • Einzelärzte mit 10 und mehr Beschäftigten müssen einen Datenschutzbeauftragten benennen. (wie bisher)

Praxen, die einen Datenschutzbeauftragten bestellen müssen, sollten auf einen externen Dienstleister zurückgreifen.
Die in den Praxen tätigen IT-Unternehmen sind ggf. dazu bereit und in der Lage oder können einen Dienstleister benennen. Ergänzt werden sollte die Arbeit des externen Datenschutzbeauftragten durch einen Angehörigen der Praxis, der wichtige Termin koordiniert, die Unterweisungen sicherstellt u.a.m.
Einige Kassenärztliche Vereinigungen bieten zur Qualifizierung zum Datenschutzbeauftragten bereits Kurse an. Auch wenn Sie für Ihre Praxis diese Qualifizierung erwerben, sollten Sie die Aufgaben eines Datenschutzbeauftragten immer in direkter Abstimmung mit Ihrem IT-Unternehmen übernehmen.

Neue Anforderungen an den Datenschutz ab Mai 20182020-06-22T17:24:19+02:00

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit

Auswirkungen der neuen Medizinproduktebetreiberverordnung (MPBetreibV)

Seit Anfang 2017 gilt die neue MPBetreibV. Auswirkungen sind:

  • Nach § der MPBetreibV müssen Praxen mit mehr als 20 Angestellten einen Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragten benennen.
  • Diese Aufgabe kann von einer MFA oder einem Arzt der Praxis übernommen werden.
  • Der Medizinprodukte-Sicherheitsbeauftragte sollte auf der Homepage der Praxis im Impressum mit E-Mail-Anschrift aufgenommen werden.
  • Besondere Aufgaben des Beauftragten sind die Einhaltung und Umsetzung der bereits geltenden Vorschriften wie:
    • Unterweisung der Angestellten,
    • Führen bzw. Aktualisieren der Geräteunterlagen,
    • Koordination der Geräteprüfungen,
    • Beachten von Meldepflichten.

Dies sind keine neuen Aufgaben.
Unsere Empfehlung: Einer der Praxisinhaber sollte die Aufgabe des Beauftragten übernehmen und die Umsetzung an Mitarbeiter oder externe Dienstleister delegieren.

Beauftragter für Medizinproduktesicherheit2020-06-24T14:49:10+02:00